EFiS wählt IBM aus, um den Zahlungsverkehrs Service zu modernisieren

 

Die Zusammenarbeit wird europäischen Banken und Industriekunden sichere und höchsteffiziente Zahlungsverarbeitung in einer Anwendung ermöglichen.

 

Die EFiS AG verkündete, dass die hauseigene BPO Payment Services den IBM Financial Transaction Manager in ihre Systeme integrieren wird, um die Durchführung von internationalen Zahlungen und Transaktionen zu verbessern. EFiS und IBM stellen dadurch widerstandsfähigere direkte Payment Services. Zudem wird dieser Schritt es ermöglichen, dass die in Europa ansässigen Kunden sich mit fast jeder Bank auf dem Globus verbinden können.

Der IBM Financial Transaction Manager integriert, organisiert und überwacht Transaktionen. Er ermöglicht Banken etc. ihren Zahlungsverkehr in einer einzigen Anwendung zusammenzuführen, wobei es keine Rolle spielt, um welche Art Payment es sich handelt.

Mehrere Anwender, u.a. deutsche Banken wie die Münchener Hypothekenbank, Varengold Bank, Umweltbank und die Vakif Bank, benutzen schon die zusammen von EFiS und IBM angebotenen Dienste. Dazu kommen auch international tätige Unternehmen wie Asics Europe, K+S und die Friedhelm Loh Gruppe.

Dazu sagte Raj Venkatraman, der IBM Director der Worldwide Payment Solutions: „Wir freuen uns über die Vertiefung unserer Partnerschaft mit EFiS, da Sie unseren Kunden zusätzliche Vorteile bringt, um dem steigenden Bedarf am digitalen und offenen Banking gerecht zu werden.“

Für Unternehmen bietet EFiS einen separaten Formattransformationsservice an, um für jede Bank das passende Format zu erstellen, vorzugsweise unter Verwendung der ISO 20022-basierten Norm Common Global Implementation (CGI). Der Service hilft, teure Nachrichten- und Dateifehler zu vermeiden, indem er alles auf korrekte Syntax und korrekte Konstruktion überprüft. Es beinhaltet auch eine Möglichkeit zur effizienten und effektiven Erstellung und Verarbeitung von Nachrichten in Echtzeit, um Straight Through Processing (STP) zu gewährleisten. Außerdem können Nachrichten korrigiert und erneut gesendet werden, wenn diese nicht vom Ursprungssystem unterstützt werden.

Die BPO Payment Services werden von EFiS in fünf Daten- und Supportcentern mit Standorten in Deutschland und in der Schweiz angeboten. Diese unterstützen die verschiedensten Standards, u.a. SWIFT FIN, SWIFT FileAct, EBICS, Host-to-Host. Zudem werden alle großen europäischen Netzwerke und CSM’s wie z.B. TARGET2, TARGET2Securities, Instant Payments (TIPS and RT1), SEPA, SIC, BACS, CHAPS durch den IBM Financial Transaction Manager verfügbar sein.

Für die Zukunft plant EFiS die Integration zusätzlicher Dienste zur Bekämpfung von Finanzkriminalität und Betrug mit IBM Advanced Analytics und künstlicher Intelligenz.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Captcha neu laden captcha txt